Die Dienstleistungen der gsu reichen von punktueller Koordination bis hin zur umfassenden Betreuung, von der städtebaulichen Voruntersuchung bis zum Satzungsbeschluss. Die gsu hilft Ihnen bei der Planerarbeitung und unter Hinzuziehen eines Fachanwalts bei der Vertragsvorbereitung. Auch im „Parallelverfahren“, der gleichzeitigen Entwicklung von Flächennutzungs- und Bebauungsplan, können Spielräume effizient und systematisch genutzt werden.

  • Die gsu berät Sie bei der Wahl des geeigneten Verfahrens (Instrumentenwahl).


  • Wir planen die Verfahrensdurchführung (gesetzliche Fristen, Stadtratstermine, Vorlauffristen, Bearbeitungszeiten öffentlicher und privater Planungsbeteiligter).


  • Wir leisten Aufstellung und Änderung von Flächennutzungsplänen gemäß Leistungsbild Flächennutzungsplan HOAI.


  • Wir leisten Aufstellung und Änderung von Bebauungsplänen und Vorhabenbezogenen Bebauungsplänen gemäß Leistungsbild Bebauungsplan HOAI.


  • Wir überarbeiten ältere Bauleitpläne und passen diese an neue gesetzliche Bestimmungen und technische Standards (Digitalisierung) an.


  • Eine Stärke der gsu ist die Integration der Belange des vorsorgenden Umweltschutzes in die Bauleitplanung, speziell die Aspekte des Immissionsschutzes, des Grundwasserschutzes sowie des Bodenschutzes.


  • Die gsu übernimmt die inhaltliche Abstimmung von Bebauungsplan- und Vertragsinhalten sowie die Abschichtung des Regelungsbedarfs zwischen Bauleitplänen und öffentlich-rechtlichen Verträgen.


  • Die gsu bringt die planungsfachliche Bearbeitung von städtebaulichen Verträgen bzw. Durchführungsverträgen in Kooperation mit Fachanwälten für Verwaltungsrecht Regelungen zu Fachbelangen in städtebaulichen Verträgen (Erschließung, Immissionsschutz, Altlastensanierung) werden von uns mit den zuständigen Behörden und Fachgutachtern abgestimmt.


  • Die gsu übernimmt die Durchführung und Abwicklung des gesamten förmlichen Verfahrens zur Verfahrensbeschleunigung und Entlastung der Kommunen.Das heißt wir führen die Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung durch, werten die Ergebnisse der Beteiligungsverfahren aus, würdigen diese und erstellen die jeweiligen Beschlussvorlagen (Aufstellung/Änderung, Billigung/Auslegung/Offenlegung, Satzung/Feststellung).